B.A.R.F. die natürlichste Ernährung für Hund & Katze


Über das Thema Rohfütterung gibt es sehr viele Seiten im Internet, die sich mit der Begriffsklärung beschäftigen. Daher werden wir Sie auf unserer Seite nicht auch noch mit den typischen Aussagen zum Barfen bedienen, denn wir gehen davon aus, dass Sie die Grundinformationen bereits kennen.

Vielmehr liegt uns am Herzen Ihnen die Angst vor der Rohfütterung zu nehmen.
Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass gerade bei schwerwiegenden Allergien bzw. Stoffwechselstörungen eine Umstellung der Fütterung, neben anderen wichtigen Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag zur Genesung leisten kann.
Doch immer wieder hören wir, dass die Besitzer sich bereits über das Barfen informiert hätten und dies wäre Ihnen zu kompliziert. Gerade im Internet kursieren viele Tabellen und Richtlinien, die sich mit Gramm-genauen Abmessungen von Gemüse- und Fleischanteil beschäftigen, um tägliche Vitamin- und Mineralstoffmengen zu erreichen bzw. nicht zu überschreiten. Zugegeben, dies klingt nicht nur komliziert, ist es sicherlich auch.
Man kann die Ernährung unserer Hunde und Katzen zu keiner Rechenaufgabe machen. Dies kann nicht funktionieren, da der Bedarf an lebenswichtigen Stoffen täglich je nach Aktivität und Vitalität Ihres Tieres variiert und auch vom Alter und Wachstumsphasen abhängig ist. Nicht zu vergessen die Individualität eines jeden einzelnen Tieres. Jeder hat andere Bedürfnisse. Vielmehr sollte man sich an die Vielfalt eines Beutetieres halten, aus dessen natürlichen Nährstoff-,Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementangebots der Organismus das verarbeiten kann was er zu diesem Zeitpunkt benötigt. Wobei wir wieder bei der Vielfalt in der Rohfleischfütterung angekommen sind.

Liebe Tierbesitzer, weg mit der Angst.
Es ist durchaus einfach Ihr Tier natürlich zu ernähren. Ein Wolf wiegt sicherlich auch nicht seine Beute nach Gemüseanteilen aus. Auch wir Menschen ernähren uns nicht nach täglichen Tabellenangaben.
Eine große Vielfalt ist wichtig:  Fleisch von verschiedenen Tieren, Knorpel, Pansen, Innereien, sowie gute Öle und natürliche Gemüse- und Obstzugaben, um den Vitamin-,Spurenelement- und Mineralstoffhaushalt zu unterstützen.
Ausserdem sprechen wir bei den Vitaminen von natürlichen Vitaminen.  Diese können vom Körper voll verwertet werden und bei Bedarf kann auch die Aufnahme gedrosselt werden. Es kommt auf eine kontinuierliche Versorgung mit natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen an, so ist die auf Dauer eine Ausgeglichenheit geschaffen. Gern beraten wir Sie über die optimale Fleischmenge und Gemüseanteile für Ihr Tier, sowie deren Umsetzung in der Fütterung, Weiterhin können wir Ihnen Naturprodukte empfehlen, die das Barfen optimal Ergänzen.
Für ein gesundes Alt werden
.